ELEPHANT STAGE

Bernhard Hollinger & The Dark Side of Bass – (feat. Denis A.)

„The Dark Side of Bass“ ist ein elektro-akustischer Performance-Act, der sich zum einen an „Pink Floyd’s“ Meisterwerk „The Dark Side on the Moon, und zum anderen an die experimentelle Heran-gehensweise an den E-Bass widmet! Der in Amsterdam wohnende Bassist, hat vor kurzem in Zusammenarbeit mit Martin H. aus Berlin ein experimentelles E-Bass-Hörspiel auf Kassette veröffentlicht und gemeinsam mit Spoken-Word-Performerin Fräulein Hahnkamper In Deutschland und Österreich getourt. Intensive Ambience/Electronics-Improvisationen mit Effekten, Kassetten, Vokals, Synthesizers und akustischen Klangkörpern. Zusammen mit Special-Guest Denis A. aus Ljubljana an der Trompete und Electronics wird er eine ganz besondere Mischung präsentieren.


Digital Yatra

Digital Yatra (Yatra = Hindi: „Reise“) setzt sich prinzipiell aus allen beim Event Anwesenden zusammen. Der Sound: verspickt und rhythmisch, unterlegt mit ethnic und live Percussion – analoge Synthesizer und digitale Beats, vermischt mit Samples aus aller Welt. Eine digitale Reise, die vom Orient nach Lateinamerika schweift, begleitet vom Sound der 303. Gegründet wurde das Projekt vermutlich im Jahr 2016 während nächtelanger Jams, in denen Cha und Trwvk Eindrücke aus Reisen mit eigenen Produktionen mischten. Digital Yatra ist der Versuch, durch elektronische Beats in Verbindung mit live Elementen neue klangliche Horizonte zu erkunden.


Django Charango

ist eine an einem Sonnenabend unter dem Pavillions im Eichstätter Hofgarten gegründete bunte Truppe von Musikern. Dort enstand eine Musik, die sich zwischen südamerikanischen Rythmen, Reggea-Groove und Sinti-Jazz hin und her bewegt. Django Charango freut sich auf eine überraschende musikalische Reise zwischen farbentraurigen Mollakkorden und feurig-federnden Rhythmen.


Mukundalights

Seid ihr leidenschaftliche Jongleure oder wolltet es schon immer einmal lernen? Dann habt ihr jetzt die Gelegenheit dazu! Monica von Mukundalights wird euch im Jonglage-Workshop in die Welten der Jonglierbälle/ Keulen/ Pois/ Diabolos usw. entführen! Außerdem werden uns die Jungs und Mädels von Mukundalights am Abend im Rahmen ihrer Feuershow mit einen großen Aufgebot an verschiedenen Feuerinstrumenten und Feuereffekten verzaubern.


Oldmill_Vibes

Die Altmühl ist der gefälleärmste Fluss in Bayern, gehört zu den langsamsten deutschen Fließgewässern und ist ferner der längste Fluss, der im selben deutschen Bundesland entspringt und mündet. Davon inspiriert, macht es sich eine handvoll Eichstätter zur Aufgabe, Musik zu teilen, zu zelebrieren und zu huldigen. Und so wie Wasser keine Grenzen kennt, hat auch Musik sie nie gekannt. //House//Disco//Downtempo//


Rev_Maki

Rev_Maki aka Elmar Zengerle veranstaltete ab 1997 die Partyreihe „Funkhaus“ in der Eichstätter Discothek „Dasda“, welche im Raum Eichstätt mit ihrem zukunftsorientiertem Musikmix aus verschiedenen elektronischen Musikstilen, die wahrscheinlich erste erfolgreichen Partyreihe ihrer Art war und Monat für Monat Heerscharen von Besuchern aus Eichstätt und Umland magisch anzog, gründete den Club Maki, einen in der Provinzstadt Ingolstadt szeneprägenden Club. Hat als Booker mit Feingefühl für den Underground die fähigsten Musikschaffenden der Welt vortanzen und vorspielen lassen. Versorgte als Radio – DJ und Moderator, über 2,5 Jahre lang, jeden Montag Abend, die Zuhöhrer mit den neuesten Perlen des Musikbusiness und den skurilsten Zwischenansagen seit Piratensender Powerplay. Über 3 Jahre Dreh- und Angelpunkt oder besser gesagt einer der Hauptorganisatoren des Taktraumfestivals und dort Zuständig fürs Booking und Deko. Ebenso bunt sein musikalische Historie: brachte bereits mehrere bayrische Rapduette hinter sich, sowohl am Mic als auch an den Reglern, was bis heute sein größter Verdienst bleibt. Nachgesagt wird ihm eine extravagante Sensibilität für das Publikum. Musikalisch breiter aufgestellt als die Ersatzbank des FC Bayern Münchens. Vorliebe zu Bass und Breaks, angehaucht von Disco und solidem 4/4 Takt, bis hin zu deepem Techno und universellem Ambient mit Geschmack.


Rodscha und Tom

Mit „Rodscha und Tom“ kehren zwei alte Bekannte auf das Open Air am Berg zurück. Rodscha spielte bereits 1992 und 1993 mit der PunkBand „Die Müden Arbeiter“ auf dem Eichstätter Open Air. Zusammen spielten „Rodscha und Tom“ mit der Band „Weißwurscht is“ in den Jahren 1998, 2000, 2001, 2004 und 2009 legendäre Konzerte. Heuer sind sie zum ersten Mal mit ihren Kinder-Mitmach-Programm „Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme“ auf dem Berg. Seit 17 Jahren spielen die Beiden mit diesem Programm Konzerte für Kinder in Kindergärten, Grundschulen und auf Familienfesten. Mit ihrer neuen CD „Rastazebra“ sind die Gewinner des deutschen Kindemrusikpreises 2015 auf dem Eichstätter Open Air zu Gast. Ihr Musikvideo zu „Affe in Afrika“ ist mit mittlerweile über 7 Millionen Klicks das beliebteste Mitmach-Kinderlied auf YouTube. Mit ihren Liedern kommen Kinder und auch Erwachsene spielerisch in Bewegung, und sie werden zugleich in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt und im Spracherwerb gefördert. Lieder, die stark machen. Lieder, die Mut und Zutrauen fördern. Lieder voller Optimismus. Und nicht zuletzt: Lieder, die auch Erwachsene lieben.


Samuel Kaputt

ist ein kolumbianischer Songwriter und Gitarrenspieler. Im vergangenen Jahr veröffentlichte Samuel seine erste EP. Die Texte spiegeln die Erfahrungen und das hin und her zwischen Deutschland und Kolumbien des Sängers wider. Der Musikstyle ist Akustik-Rock mit kleinen Nuancen der Elektronikmusik. Im Jahr 2011 kaufte Sony Entertainment Television die Rechte an dem Lied „Vacaciones“, das Samuel Kaputt mit seiner Exband „Oro Azul“ produzierte. Die Kolumbianische Schauspielerin „Patricia Bermudez“ wurde eingeladen, ihre wunderschöne Stimme der Melodie zu schenken und eine Rolle im Musikvideo zu spielen. Im Jahr 2012 machten Samuel und Patricia eine Promotion Tour für das Lied, sowohl in Kolumbien als auch in Deutschland. Eines der weiteren Abenteuer war, in der U-Bahn in Berlin zu spielen. Jetzt kommt Samuel Kaputt mit seinem neuen Repertoire an tanzbaren akustischen Liedern. Außerdem gibt es eine Überraschung für das Ende der Show.


Schaumbad

Was für andere das tägliche Brot ist für uns das Badevergnügen.“Musik muss sprudeln, blubbern und erfrischen!“ Frei nach diesem Motto lassen wir uns im musikalischen Raum treiben.
In der Besetzung Gesang, Gitarre, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Posaune vereinen wir die komplette Bandbreite der populären Musik. Unsere Badeessenz ist der Stilbruch. Mit dem Begriff des P Punk geben wir diesem anarchischen Ansatz einen Namen und lassen dem Betrachter freien Raum für Spekulationen. Wie die Wanne bei einem Schaumbad mit sechs Insassen gerne überschwappt, ergießt sich die geballte P Punk Power bei jedem Livegig auf das Publikum.


SCHAURIG SCHÖN

Zwischen Spaß und Ernsthaftigkeit spielen Schaurig Schön Coversongs aus den Bereichen Punk und Indie, unternehmen aber gerne auch mal einen Ausflug in andere Genres. Sie nehmen sich selbst nicht zu ernst, tun immer ihr Bestes und wollen in erster Linie einfach nur gute Laune verbreiten, aber auch in den richtigen Momenten zum Nachdenken anregen. Schaurig Schön ist Singer/Songwriter-Punk mit zwei Gitarristen und einem Sänger.


Straußenboogaloo

Das Kollektiv „Straußenboogaloo“ ist im Musikkosmos berüchtigt als „schwarzes Schaf“; Ihre Trash-Trilogien beinhalteten oft verpönte und tabuisierte Demoaufnahmen und provozieren nach Meinung einiger Kritiker – die Grenzen des guten Geschmacks. Um es mit anderen Worten zu sagen: „Seid Ready to Gruft und lasst euch mit ayurvedischer Garage-Romantik verführen.“